• Tellerhäuser-Projekt kommt weiter voran

    Bohrprogramm und Machbarkeitsstudie gestartet

    Mit dem Start von mehreren Tiefbohrungen bringen wir unser größtes Projekt in Tellerhäuser weiter voran. Gleichzeitig wurde eine Machbarkeitsstudie mit Blick auf ein zukünftiges Bergwerk in Auftrag gegeben. In der Studie werden das Potential der Rohstoff-Vorkommen sowie die wirtschaftlichen und technischen Bedingungen des Bergbau-Projektes bewertet. Ziel ist eine detaillierte Planung des zukünftigen produzierenden Bergbaus, der so schnell wie möglich innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre realisiert werden soll.

  • Erkundungsbohrungen in Auersberg

    Erkundungsbohrungen in Auersberg

    In unserem Projekt Auersberg haben wir diese Woche bei Eibenstock mit Bohrungen begonnen. In dieser Region wurde über Jahrhunderte hinweg Zinn abgebaut. Nun machen wir uns ein Bild, ob ein neuer Bergbau hier interessant sein könnte. Dafür werden wir in den nächsten Wochen an fünf ausgewählten Stellen Bohrkerne aus der Erde holen, die uns Aufschluss darüber geben, was im Berg noch liegt.

  • Erstes Ergebnis aus Gottesberg mit Top-Wert

    Erstes Ergebnis aus Gottesberg mit Top-Wert

    Im Februar wurden die Probebohrungen in Gottesberg abgeschlossen. Von den 16 verschiedenen Bohrplätzen wurde nun der erste ausgewertet – mit vielversprechendem Ergebnis. Ein Bohrkern von 6,5 Metern Länge, der aus 125 Metern Tiefe stammt, weist einen Zinngehalt von fast einem Prozent auf. Ein Top-Wert, der uns zuversichtlich auf die weiteren Ergebnisse blicken lässt.

  • Gottesberg Video

    Einblicke in die Erkundungsbohrungen

    Die Erkundungsbohrungen sind abgeschlossen. In den nächsten Wochen erwarten wir Ergebnisse, wieviel Zinngehalt und auch andere Rohstoffe in den Bohrkernen stecken. Bis dahin ein kleiner Einblick in die Arbeiten.

  • Erkundungsbohrungen

    Erkundungsbohrungen in Gottesberg gestartet

    Die Erkundungsbohrungen in Gottesberg, einem Ortsteil von Tannenbergsthal in der Gemeinde Muldenhammer/Vogtland laufen an. Mit den Tiefbohrungen im Waldgebiet nördlich von Gottesberg machen wir uns ein genaueres Bild über dort lagernde Zinnvorkommen. Seit Februar 2019 hält die Saxore die Erlaubnis nach §7 BBergG zur Aufsuchung der Bodenschätze in dem Gebiet. Natur- und wasserschutzrelevante Flächen werden bei den Arbeiten nicht beeinträchtigt. Ebenso finden die Arbeiten im Winter statt, um die Brutzeiträume der Vögel nicht zu stören.