• Erstes Ergebnis aus Gottesberg mit Top-Wert

    Erstes Ergebnis aus Gottesberg mit Top-Wert

    Im Februar wurden die Probebohrungen in Gottesberg abgeschlossen. Von den 16 verschiedenen Bohrplätzen wurde nun der erste ausgewertet – mit vielversprechendem Ergebnis. Ein Bohrkern von 6,5 Metern Länge, der aus 125 Metern Tiefe stammt, weist einen Zinngehalt von fast einem Prozent auf. Ein Top-Wert, der uns zuversichtlich auf die weiteren Ergebnisse blicken lässt.

  • Gottesberg Video

    Einblicke in die Erkundungsbohrungen

    Die Erkundungsbohrungen sind abgeschlossen. In den nächsten Wochen erwarten wir Ergebnisse, wieviel Zinngehalt und auch andere Rohstoffe in den Bohrkernen stecken. Bis dahin ein kleiner Einblick in die Arbeiten.

  • Erkundungsbohrungen

    Erkundungsbohrungen in Gottesberg gestartet

    Die Erkundungsbohrungen in Gottesberg, einem Ortsteil von Tannenbergsthal in der Gemeinde Muldenhammer/Vogtland laufen an. Mit den Tiefbohrungen im Waldgebiet nördlich von Gottesberg machen wir uns ein genaueres Bild über dort lagernde Zinnvorkommen. Seit Februar 2019 hält die Saxore die Erlaubnis nach §7 BBergG zur Aufsuchung der Bodenschätze in dem Gebiet. Natur- und wasserschutzrelevante Flächen werden bei den Arbeiten nicht beeinträchtigt. Ebenso finden die Arbeiten im Winter statt, um die Brutzeiträume der Vögel nicht zu stören.